Geschichte

Die Geschichte der Apotheke Hiddesen

Am 29. Mai 1957 eröffnete Frau Ilse Nehring in der Hauptstraße 5, jetzt Friedrich-Ebert-Straße 90, die Apotheke Hiddesen. Diese Apotheke war die letzte Konzessionsapotheke vor der Niederlassungsfreiheit für Apotheken, d. h., es wurde damals genau der Bedarf und die Notwendigkeit für die Eröffnung einer Apotheke geprüft, ehe die Erlaubnis zur Errichtung der Apotheke gegeben wurde. Frau Nehring leitete die Apotheke Hiddesen bis zum 1. Oktober 1969.

Nach 22 Jahren übernahm Herr Dr. Manfred Plener die Leitung. Unter Herrn Dr. Plener erfolgte auch 1969 der erste Umbau der Apotheke.

umbau-2

 

Apotheke Hiddesen vor dem 2. Umbau 1980,
noch ohne Schiebetür und ohne Standsäule
und mit alter Beschriftung

 

 

 

 

umbau-3

 

Einbau der Schiebetür und Ausbau des Vorbaus

 

 

 

 

 

 

Mit der Zeit hatten sich auch die Bedürfnisse der Kunden geändert, und in einem zweiten Umbau 1986 wurden die Räumlichkeiten den modernen Ansprüchen gerecht. So entstand der Vorbau mit dem ausgedehnten Freiwahl- und Kosmetiksortiment für die selbstständige Auswahl der Kunden.

Am 1.1. 2000 – nach 31 Jahren – übernahm Frau Dr. Annette Hüls die Leitung der Apotheke Hiddesen. Zu den Innovationen zählen das Angebot der Bestellung per Internet und die Einrichtung einer eigenen Homepage sowie der Nachweis der qualifizierten Beratung durch das 2005 erworbene Qualitätszertifikat der Apothekerkammer Westfalen – Lippe und die Qualifikation als Hausapotheke im Rahmen des Barmer Hausapothekenvertrags.

Apotheke-hiddesen-FES

 

Die Apotheke Hiddesen
befand sich bis 31.10.2012
in der Friedrich-Ebert-Str. 90

 

 

 

Zum 1. März 2011 übernahm Apothekerin Dr. Annette Hüls von der Apotheke Hiddesen, Friedrich-Ebert-Str. 90, die Park-Apotheke vom Kollegen Rainer Dauner, Friedrich-Ebert-Str. 87 als Filialapotheke. Nach fast 35 Jahren ist Herr Dauner nun in den wohlverdienten Ruhestand gegangen und Frau Elke Drewes ist die neue Filialleiterin.

Die Park-Apotheke wird in einem großen Umbau neugestaltet und in das Ärztehaus integriert.

2012_aerztehaus

31.10.2012: Ab sofort gibt es nur noch eine Apotheke in Hiddesen: Die „Apotheke Hiddesen“. Die Filial-Apotheke „Park Apotheke“ ist am 5.10.2012 geschlossen worden. Der Umbau ist abgeschlossen, mit 2 Eingängen (gegenüber des Ärztehauses und neben der Sparkasse)

2012_apotheke_neu

 


Die drei Apothekenleiter

 

nehring_ilse29.5.1957 – 30.9.1969:  Frau Ilse Nehring

Die Gründerin der Apotheke Hiddesen – Frau Ilse Nehring – wurde am 15. Januar 1904 in Posen geboren. Nach der Schulzeit in Posen und Breslau folgten Apothekenlehrzeit und Studium ebenfalls in Breslau, unterbrochen von einem Jahr praktischer Tätigkeit in Hamburg. Im Mai 1928 beendete sie das Studium mit „gut“ und arbeitete bis September 1929 in der Schwanen Apotheke in Dresden. Der Lehrchef aus Breslau holte Frau Nehring dann für 15 Jahre wieder zurück in die St. Hubertus Apotheke in Breslau. Im 2. Weltkrieg musste sie Breslau verlassen und floh nach Eldagsen, Kreis Minden. Nach den Kriegswirren und Pflegezeiten der kranken Eltern arbeitete sie zunächst in Hille, Westfalen und ab dem 1. Oktober 1949 als Angestellte in der Apotheke zur Rose in Detmold. Mit 53 Jahren eröffnete Frau Nehring dann am 29. Mai 1957 in Hiddesen ihre eigene Apotheke. In der Hauptstraße 5, nun Friedrich-Ebert-Straße 90, fand sie im Haus des ehemaligen Kolonialwarengeschäftes der Familie Weichsel Räumlichkeiten für die Apotheke Hiddesen.

Der Kurort Hiddesen mit knapp 3000 Einwohnern war froh, dass Frau Nehring die Erlaubnis für die Errichtung einer Apotheke bekommen hatte. Sie lebte für die Apotheke und für ihre Kunden. Im Alter von 90 Jahren verstarb Frau Nehring am 25. Oktober 1994 in Detmold.

 

plener_manfred

1.10.1969 – 31.12.1999: Herr Dr. Manfred Plener

Am 27. September 1938 wurde der Apothekersohn Manfred Plener in Landsberg geboren. In Detmold absolvierte er 1958 sein Abitur und begann anschließend seine zweijährige Praktikantenzeit in der Einhorn-Apotheke in Barntrup. Das Pharmaziestudium erfolgte von 1960 – 1964 in Münster mit anschließender Kandidatenzeit in der Rosen-Apotheke in Lemgo. Herr Dr. Plener schloss an das Studium noch eine Promotion in Münster im Fachbereich Chemie an. In dieser Zeit war er als wissenschaftliche Hilfskraft tätig. Die Promotionsprüfung erfolgte am 11. Februar 1969. Nach anschließender Tätigkeit bei seinem Vater in der Apotheke an der Post übernahm Herr Dr. Plener am 1. Oktober 1969 die Apotheke Hiddesen von Frau Ilse Nehring. Unter seiner wurde die Apotheke durch zweimaligen Umbau (1969 und 1980) den geänderten Ansprüchen angepasst und für die Kunden attraktiver gestaltet. Die Einführung des modernen Computersystems und der Kundenkarte sowie zahlreiche technische Raffinessen gehen auf das Ideenkonto von Herrn Dr. Plener. Auch noch im Jahre 2007 legt das jetzige Team großen Wert auf seine Hilfestellungen bei technischen Problemen und steht im regen Kontakt mit ihm. Gelegentlich findet man ihn auch noch im weißen Kittel hinter dem Handverkaufstisch!

 

huels_annette

Seit 1.1.2000: Frau Dr. Annette Hüls

Die jetzige Apothekenleiterin wurde am 2. Mai 1966 in Detmold geboren. Nach der Schulzeit absolvierte sie in der Detmolder Krankenhausapotheke ein Praktikum, bevor sie das Studium der Pharmazie in Münster begann. Die praktischen Studienabschnitte wurden im Krankenhaus (Recklinghausen) und in der Adler-Apotheke in Münster abgeschlossen.

Von 1990 – 1995 erfolgte unter Betreuung von Professor Dr. Dr. Dr. h. c. Walter Schunack an der Freien Universität in Berlin die Promotion am Fachbereich pharmazeutische Chemie. Während dieser Zeit erhielt Frau Dr. Hüls ein Stipendium für Nachwuchswissenschaftler und betreute als studentische Hilfskraft Studenten im Labor.

Anschließend sammelte sie vom neuen Wohnort Bad Neuenahr-Ahrweiler aus in Apotheken in Euskirchen und Sinzig Berufserfahrung. Nebenbei widmete sie sich noch der Lehre durch Unterricht für Krankenpflegeschüler am Krankenhaus in Ahrweiler. 1999 kehrte Frau Dr. Hüls nach Detmold zurück, um am 1.1.2000 die Apotheke Hiddesen von Herrn Dr. Plener, einem langjährigem Freund der Familie Hüls, zu übernehmen.